Jetzt am Wochenende war das jährliche Highlight der Stempler, das Stempelmekka in Hagen.

Als erstes wollte ich zum Stand von Magnolia, der aber hoffnungslos überfüllt war. Also haben wir uns erst mal einen Überblick verschafft und sind bei der Stempelfee hängengeblieben. Ich drinnen und Uwe vor dem Stand:)) Die hatte die Big-Shot für 75 Euronen, was ja wirklich ein Superpreis ist, aber ’ne Stunde später hab ich schon keine mehr gesehen. Auch die Scor-Pals waren ratzfatz weg. Bei den Angeboten konnte ich nix für mich entdecken und da der Stand dann auch arg voll wurde, sind wir weiter. Ich kann mir ja nie so genau die Reihenfolge der Stände merken, an denen ich war – was wohl auch daran liegt, dass ich mich eher treiben lasse. Bei der Stempelbar wollte ich unbedingt nach dem Blütenhintergrund gucken, der mir schon die ganze Zeit so gut gefällt. Ich brauche ja nicht zu erwähnen, dass er jetzt zu meiner Sammlung zählt, oder?  Als ich meine Beute bezahlen wollte, hatte ich erst mal Probleme, überhaupt aus dem Gewühl rauszukommen. Muß man sich mal vorstellen: Gefangen in einem Stempelstand *hihi*. Zum Glück hielt sich in der Zeit die Schlange an der Kasse in Grenzen, die sich teilweise bis zum nächsten Stand hinzog. Bei Paper Memories hatte ich vorbestellt, holte die Sachen aber erst nachmittags ab, da auch dort ein ewiges Gedrängel herrschte und ich ja auch noch ein bisschen gucken wollte. Seltsamerweise fehlten Freddy & Friends, die angekündigt waren und auch Art Journey, die immer so klasse Vorführungen gemacht haben. Dafür gab es in der Ecke einen Ministand, der kleine Päckchen mit Clearstamps recht günstig verkaufte. Überhaupt fand ich die Vorführungen nicht so interessant wie sonst. Es wurde recht viel ausgemalt, was mich nicht so vom Hocker riß. Mir wären Hintergrundtechniken oder Basteleien lieber gewesen. Aber das ist halt meine ganz persönliche Meinung und man kann es ja auch nicht jedem Besucher recht machen. Um 13.00 Uhr fand unser Gruppentreffen statt und wie immer war die Zeit viel zu kurz.

Wir sind dann noch mal rein und ich habe weitergeguckt und immer geguckt, dass ich an die Stände gehe, an denen es in dem Moment nicht so voll war. Irgendwie konnte ich das gestern nicht so gut ab.

Natürlich habe ich trotzdem zugeschlagen und hier sind meine Schätze und die Sachen, die ich bekommen habe:

Von links nach rechts: die Stempel, das Zubehör und die Schenkis: Einmal von Andrea, dann von Elke und ganz rechts von Stiene (ist das Büchlein nicht genial, 2,5cm hoch – bestimmt eine ganz schöne Piddelei).

Es war ein sehr schöner – und natürlich erfolgreicher – Tag.

Advertisements